Skip to main content

HWK-YouTube-Kanal „Mach Dein Ding!“ startet dritte Staffel

Social-Media-Kanal stellt fünf neue Ausbildungsberufe vor

Die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) startet am Samstag, 11. August 2018, die dritte Staffel ihres YouTube-Kanals „Mach Dein Ding!“. Reporter Marius nimmt die Zuschauer des YouTube-Kanals wieder mit auf eine Entdeckungsreise ins saarländische Handwerk und stellt fünf neue Handwerksberufe vor. Gedreht wurde bereits bei Schornsteinfeger Werner Kahl in Heusweiler-Holz, bei Cubyke in Saarbrücken (Zweiradmechatroniker) sowie bei Dentale Technik Ronald Lange in Bous (Zahntechniker). Es folgen noch Clips zu den Ausbildungsberufen des Rohrleitungsbauers und des Orthopädietechnikers.

„Die Zugriffszahlen der bereits vorliegenden elf Filme übertrafen mit bisher über 350.000 Klicks unsere Erwartungen und haben uns zu einer dritten Staffel ermutigt. Die konstant hohen Zugriffszahlen belegen überdies ein nachhaltiges Interesse am HWK-eigenen YouTube-Kanal“, begründet HWK-Präsident Bernd Wegner die Fortsetzung der Reihe. „Mit der Authentizität, dem Live-Charakter und der Spontaneität unserer Filme, treffen wir den Nerv unserer Zielgruppe. Das belegen nicht nur die Zugriffszahlen, sondern auch die abgegebenen Kommentare und 1.200 Abonnenten. Die Zugriffe auf das sogenannte Lehrstellenradar, einer Online-Datenbank, die offene Lehrstellen anzeigt, haben dank unseres YouTube-Kanals ebenfalls deutlich zugenommen“, so der HWK-Präsident.

„Bei ,Mach Dein Ding!‘ geht es weniger um die Imagebildung der HWK, sondern vielmehr um eine konkrete Maßnahme zur Fachkräftesicherung im Handwerk. Wir bewerben damit das Lehrstellenradar als wichtiges Tool“, bekräftigt HWK-Hauptgeschäftsführer Dr. Arnd Klein-Zirbes. Von der dritten Staffel verspricht er sich wieder großen Zuspruch. Er wertet die hohe Bereitschaft der Betriebe zum Mitmachen bei dem Projekt als Beleg für die Offenheit der saarländischen Handwerksunternehmen, neue Wege bei der Fachkräftesicherung zu gehen.

Konzept, Umsetzung und Präsentation des HWK-YouTube-Kanals haben auch den Marketingclub Saar e.V. überzeugt, der den Kanal deshalb im Dezember des letzten Jahres mit dem Marketing Award Saar 2017 auszeichnete. Gefördert werden die YouTube-Aktivitäten der HWK von der saarländischen Landesregierung.

Produziert wird die dritte Staffel wieder von der Produktionsfirma Momento Media GmbH. Die YouTube-Seite ,www.youtube.com/machdeinding‘ wird durch eine direkte Verknüpfung mit HWK-Angeboten wie der Lehrstellen- und Praktikantenbörse unter ,www.lehrstellen-radar.de‘ und der Azubi- Hotline 0681/ 5809-809 ergänzt.

Bereits in einer vorherigen Folge wurde auch der Beruf des Schreiners von der Handwerkskammer vorgestellt:

Aktuelles

„Ich freue mich riesig über den Erfolg und auf die neue Herausforderung auf Bundesebene“, erklärt Junggeselle Kevin Gebhardt, Sieger auf Landesebene...

Weiterlesen

Selten hatte eine Jury so viele Meisterstücke zu begutachten wie in diesem Jahr. Denn dieses Jahr schloss nicht nur eine Vollzeit-, sondern auch eine...

Weiterlesen

55 ehemaligen Azubis im Schreinerhandwerk und drei Raumausstatterinnen nahmen nun bei der Lossprechungsfeier im Finanzcenter der Sparkasse Saarbrücken...

Weiterlesen

Gerade erschienen ist die neueste Ausgabe unseres Verbandsmagazins. Neben einem ausführlichen Bericht über unseren langjährigen Mitarbeiter Gerhard...

Weiterlesen

Social-Media-Kanal stellt fünf neue Ausbildungsberufe vor

Weiterlesen

Das saarländische Schreinerhandwerk freut sich, auch in diesem Jahr in einer Ausstellung herausragende Schreinermeisterstücke präsentieren zu können,...

Weiterlesen

Ein „Stummer Diener“ als einheitliches Gesellenstück

Weiterlesen

70 Lehrlinge des Schreinerhandwerks wollen jetzt im Sommer mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung den Grundstein für den weiteren beruflichen...

Weiterlesen

Für jeden Meisterschuljahrgang steht im 2. Halbjahr eine 40 Stunden Projektarbeit auf dem Programm. Unter anderem dient dieses Projekt der ersten...

Weiterlesen

Seit den siebziger Jahren wird die Arbeitsaufgabe II, die nach der Ausbildungsordnung „einem Kundenauftrag entspricht“ (das sogenannte Gesellenstück),...

Weiterlesen